Samstag, 6. Dezember 2014

Mode und ich


Obwohl und trotz ich weit Ü50 bin - Mode interessiert mich immer mehr. Allerdings hat sich mit zunehmendem Alter meine Einstellung dazu geändert. Die gängigen Modeströme habe ich (glaub ich) nie richtig mitgemacht, es hat ja auch oft so "Nebenströme" gegeben, z.B. war ich in den 80ern "alternativ", in den 70ern "frauenbewegt" und war entsprechend gekleidet. Und in den 90ern ein bisschen "Business". Und jetzt hab ich alle Freiheit dieser Welt, zumal ich auch selber nähe. Als ich irgendwann lernte, dass ich ein Sommertyp bin, begann meine Zeit der Farben. Mich hat das sehr erleichtert, weil meine Farb-Unsicherheit vorbei war. Hatte aber den Nachteil, dass verschiedene gängige Modefarben nicht mehr passten, auch da hilft "selber Nähen".

Hier eine kleine Auswahl an Stoffen, die gerne verarbeitet werden wollen:



Wer sich mit den Farbtypen auskennt, wird sich wundern, warum beim Sommertyp die Farbe Schwarz auftaucht. Es gibt eine unerklärbare Neigung von mir zu dieser Farbe, ich mag sie, trage sie sehr gerne und versuche mit zusätzlichen Accessoires und Schminke die angeblich ungünstige Wirkung abzumildern. Es ist einfach so .....



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen