Mittwoch, 4. März 2015

Hellgrün bei MeMadeMittwoch



Heute beim MMM stelle ich Euch meinen hellgrünen Pulli vor, mit dem ich diese Woche beschäftigt war. Der Stoff ist eine Art Bouclé aus Synthetik. 



Wie schon beschrieben, brauche ich dringend Oberteile für meine grüne Kollektion und hatte mir als Gegensatz zu all den dunklen Teilen mal einen frühlingshaften hellen Stoff gekauft. 

Dieses Foto kommt farblich der Realität am nächsten


Vermutlich passt diese Farbe nicht so ganz in mein "Sommer" Farbschema, aber so eng sehe ich das nie. Außerdem arbeite ich bei hellen Stoffen gerne mal einen dunklen Kontrast dazu, weil ich glaube, dass das bei meinem hellen Teint etwas belebend wirkt. Also Dunkelgrün als Einfassung. 
 

Hier mal die Farbtabellen, links sind die "Winterfarben", rechts die "Sommerfarben". Ich vermute, dass die hellgrüne Farbe mehr zu den warmen "Frühlingsfarben" gehört. Kann ich jetzt nicht nachprüfen, da ich keine Farbkarte dafür habe.




Da es ja ein Pulli oder Shirt werden sollte, brauchte ich einen neuen Schnitt, weil mein Kleidergrundschnitt, den ich bisher auch für Oberteile verwendete, etwas zu weit ist. Also meine Zeitschriften durchgewühlt und hier was gefunden:









Die Schultern sind mir immer zu weit, also vorab schon um 2 cm kürzer und später am Modell noch einen cm. Da bleibt dann aber das Problem mit dem Armloch, das ich mit meinem Kleiderschnitt verglich. Es ist sehr ähnlich, aber irgendwas stimmt da noch nicht. Muss ich nochmal ran.

Am Shirt selber bekam ich das ganz gut hin, zumal ich die Ärmel jetzt mit offenen Seitennähten einarbeite, da kann man einfach besser ausgleichen, wenn es nicht auf Anhieb passt. 

 
auf dem Foto sieht man es nicht so gut 

auf diese Weise komme ich besser mit dem Einsetzen vom Ärmeln zurecht.
 

Das nächste Problem war der Kragen, es sollte ein Kelchkragen werden, aber der passte üüüüberhaupt nicht zu dem Stil des übrigen Teils. Besser passt offensichtlich der kleine Rollkragen.

 
Kelchkragen

Rollkragen
Rollkragen für immer ist mir aber zu warm, also Ausschnitt erst mal eingefasst mit dunklem Pannesamt.




Der Rollkragen bekommt später Knöpfe (Fimo ist schon bestellt) Idee von .http://chicci-chicci.blogspot.de/2013/02/fimo-knopfe-diy-step-by-step.html.

Sooo und nun kommt das nächste Problem - der Pulli ist zu kurz und betont ungünstig meine Mitte!!!!!!!






Der Unterschied ist an der Hand zu sehen.

Der Ansatz ist natürlich auch nicht gerade günstig an dieser Stelle, aber es ist trotzdem ein Kompromiss mit dem ich leben kann.






Die Jacke habe ich schon bestimmt schon 10 Jahre, sie ist aus der Zeit, als ich noch nicht so lange und weite Jacken nähte, sie soll wieder mehr Einsatz bekommen, weil sie eigentlich gut in die grüne Kollektion passt. Sie ist aus einem Wolljersey mit Raglan Arm.
Die Tasche ist eine uralte Box für einen Fotoapparat, hab ich mal ohne diesen geschenkt bekommen. 

Die Schuhe passten leider nicht mit aufs Foto, ich zeige sie extra, weil sie einfach nur toll sind. Aus irgendeinem Laden vom KuDamm, hab den Namen vergessen.
Ich liebe diese Teile



Das wars diesmal zum MMM, hat mir richtig viel Arbeit gemacht, nicht nur der Pulli. Irgendwie lasse ich mich auf mehr Disziplin und Durchdenken ein, seit ich hier mitmache und das gefällt mir.



Kommentare:

  1. Prima Ergänzung zur grünen Kollektion!
    Ich finde die Teilungsnaht übrigens sehr gut: Ohne wäre das Teil wahrscheinlich zu wuchtig und an anderer Stelle mag ich mir eine Teilungsnaht gar nicht vorstellen. Gutes Designelement.
    Die Schuhe gefallen mir ebenfalls - passen ja perfekt zur Kollektion.
    Gruß, Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Inzwischen finde ich diesen Ansatz unten auch gut, es stimmt als Designelement einfach. Danke Petra

      Löschen
  2. Ein toller Stoff für das Shirt, die Farbe ist klasse! Sehr gut gefällt mir der eingefasste Halsausschnitt, damit hast du alle Optionen zum drunter- und drübertragen. ich finde übrigens die erste Länge sehr schön und sehr gut zu Dir passend. Liegt vielleicht daran, dass eine dunkle Hose ohnehin die Hüftpartie schmaler erscheinen lässt, als heller Stoff. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist oft ein großer Unterschied zwischen Foto und Realität. Bei der ersten Länge passten die Proportionen einfach nicht und ich hatte ein wenig "Fass-Ähnlichkeit" und wer will das schon (grins). Grüße an die Küste von Agathe

      Löschen
  3. Dass dieser Post richtig viel Arbeit war, kann ich nachvollziehen. Aber dafür kann frau jetzt sehr schön sämtliche Schritte, Überlegungen und Varianten sehen. Toll! Mir gefällt übrigens die Ansatznaht auch supergut, und hättest Du nix gesagt, hätte ich gedacht, dass das ein schönes Designelement ist. Die Farbe hellt Deine Grüns ganz wunderbar auf.
    LG Dodo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für Deine netten Worte. Es ist wirklich erstaunlich, was sich bei mir durch das "Mitmachen" alles entwickelt. Abgesehen von vielen Ideen, wird mir durch das schrittweise Entwickeln und Darstellen vieles deutlicher und ich komme besser zurecht. Ich bin sehr zufrieden und grüße Dich herzlich Agathe

      Löschen
  4. Hallo Agathe,
    also ich finde das auch ne super Lösung mit dem "gewollten Designelement", nennen wir es jetzt mal so *zwinker*. Die Farbe ist klasse, und mit dem dunklen Ausschnitt hast Du genau richtig gelegen. Ein schönes teil zum Kombinieren. Ich finde Deine grüne Serie übrigens toll, Grün ist bei mir kaum wenn nicht gar nicht vorhanden im Kleiderschrank.
    Danke auch für Deinen Kommentar bei mir, das Walfisch-Foto sollte zur allgemeinen Belustigung beitragen, ich mache mich gerne mal über mich selbst lustig (bevor es Andere tun können).
    LG Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Petra, nochmal zu dem "Designelement" - ich find es schon komisch, dass ich sowas erst merke, wenn es andere sehen. Das ist wohl die Sache mit dem "Balken". Und auch nochmal zu dem Walfisch, ich denke, Du hast da eine tolle Einstellung dazu und Lachen ist immer das Beste. Aber ich tu mich immer noch schwer, meine "Walfischseite" humorvoll zu nehmen. Ich arbeite dran !!!. Und man kann ja immer nur besser werden - oder? LG Agathe

      Löschen
  5. Grün ist im Moment sowas von meine Lieblingsfarbe. Mir gefällt der Pulli vor allem durch den angesetzten Streifen und er sieht mit dem Halstuch super aus. Auf welcher Seite kürzt du die Schulter (zumKragen hin oder am Ärmelausschnitt)?
    LG, Inga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also, auf jeden Fall hab ich es falsch gemacht - ich hatte es am Ärmelausschnitt gekürzt und damit das Armloch verhunzt, hat sich aber erstaunlicherweise auf den Pulli selbst nicht negativ ausgewirkt. Heute ist mir eingefallen, wie es richtig sein könnte, aber bin noch nicht ganz sicher. Hab gerade nochmal den Original Schnitt rauskopiert und mit meiner Veränderung verglichen, wo ich dann sah, was ich falsch gemacht habe. Ich werde das nochmal klären. LG Agathe

      Löschen