Dienstag, 26. Mai 2015

Mittelalter Impressionen


Das ganze Pfingstwochenende bewegte ich mich in einer ganz anderen Welt, im Mittelalter. 
Es war das MPS Spectaculum, das ich mit verschiedenen gleichgesinnten Freunden besuchte. Wir treffen uns auf einer extra hergerichteten Campsite von dem Organisator dieses Festivals, auf einer bäuerlichen Wiese irgendwo bei Hohenwestedt und bauten uns ein kleines, eigenes  Refugium aus Wohnwagen und Zelten inmitten der Riesen-Anlage.


Ja gut, der Wohnwagen ist jetzt nur Mittel zum Zweck. Man könnte natürlich auch in einem zeitlich passenderen Zelt leben mit Holzmöbeln und vielen Fellen im Bett, aber das ist ganz schlicht eine finanzielle Hürde, die man dafür weit überspringen müsste und somit gibt es hier ganz viele Kompromisse. 


 

In der Mitte unserer Unterkünfte brannte meistens ein Feuer und ein Riesengrill stand zur Verfügung. Dieses Jahr hat sogar einer der pfiffigen Teilnehmer einen Topf an ein Gestell gehängt, mit Feuer drunter, wo man sich das heiße Wasser für Tee und Kaffee holen konnte. Einige von uns hatten Anhänger voll Holz mitgebracht.


Gegessen wurde oft in großer Runde, irgendjemand war immer auf der Campsite, andere gerade auf dem Festival. Es ging locker und entspannt zu und wir hatten einfach nur unheimlich viel Spaß miteinander.


 



Über das Festival selber will ich nicht so viel erzählen, wen es interessiert, einfach mal HIER kucken.


Hier ein paar Impressionen aus dieser „anderen“ Zeit:


Auf dem Mittelalter Markt gibt es das sogenannte Heerlager, das sind Gruppen, die zusammen ein ziemlich authentisches Mittelalter - Leben darstellen. Mit eingerichteten Zelten, die zum Schlafen da sind, Feuerstellen - da wird gekocht und diversen anderen Ansichten des normalen Lebens in dieser Zeit. Oft wird auch ein bestimmtes Handwerk ausgeführt, um den Besuchern dies zu demonstrieren. Es gibt die vielfältigsten Möglichkeiten, die sich diese Gruppen mit sehr hohem Einsatz und großem Wissen erarbeiten. Oft ist die Kleidung selbst hergestellt aus den damals vorhandenen Stoffen, meistens Leinen, es wird selbst gefärbt oder Leder und Felle bearbeitet. Für mich ist das wunderbar anzusehen und macht einfach nur Freude und Staunen.








Und hier ein paar Fotos von mir, "gewandet" in meinem weinroten Outfit mit dem neuen Umhang. Für die Jacke war es an dem Tag zu warm. Der Einkaufswagen hat immer einen farblich passenden Überzug, er ist wichtig für die kalten Getränke und etwas zu essen, denn wir verbringen oft viele Stunden dort auf dem sehr großen Gelände. Für den Kopf hatte ich diesmal nur einen gefüllten Stoff-Ring, der mit einer goldenen Kordel umschlungen war.








Dies ist mein grün-kariertes Gewand, Jacke, Umhang und ein einfarbiges grünes Kleid dazu - erstmal nur von hinten.


Diese Jacke hat ganz weite Ärmel

Ich bestaune einen Korbflechter

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen