Mittwoch, 1. Juli 2015

Ganz schnell ein Oberteil


spät nach der Gartenarbeit zeige ich heute beim MMM ein schnelles, kurzes  Oberteil für heiße Tage. Eigentlich sollte es dieses in kurz sein:



aus diesem Buch:



Dafür braucht es viel Stoff, meiner reichte leider nicht und so erdachte  ich mir diese einfach Variante. Es sollte aber etwas Geknotetes sein, ich wollte das einfach mal ausprobieren.



Alle Kanten sind 2x umgelegt und mit einem dunkelblauen Zierstich von rechts vernäht.



Natürlich weiß ich, das frau in einem gewissen Alter besser kurze Ärmel tragen sollte - aber wenn es so heiß ist, setzte ich mich einfach über dieses ungeschriebene Gesetz hinweg. Zumal dieses Oberteil mehr für den Garten oder höchstens Strand gemacht ist.

Die blaue 3/4 Hose ist aus meinem alten Bestand, vor vielen Jahren genäht und jetzt die Beine enger.


Und jetzt noch schnell zum MMM, bevor der Tag rum ist.

Kommentare:

  1. Ich bin bei meinem heutigen Foto auch etwas erschrocken über meine Oberarme - aber das ist ja eigentlich Quatsch: das ist so was von normal, wenn man keine 18 mehr ist...
    Die geknoteten Träger finde ich bei einem sommerlichen Hängerchen ganz entzückend. Da geht es ja - denn wenn man eine Jacke o.ä. drüber tragen müsste, wäre es ein ungutes Geknubbel. So geht es mir häufiger mit Ärmeln, die von der Norm abweichen - da gibt es häufiger Kombinationsprobleme...
    Dein Blüschen ist nicht nur was für den Garten, finde ich.
    Gruß
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach ja - seufz - ich schwanke sehr oft zwischen "Dazu stehen" und Verzweiflung. Aber - ess iss ja wie ess iss!!!
      An die Sache mit der Jacke hab ich noch gar nicht gedacht - ist eben ausnahmsweise mal nichts zum kombinieren. Grüße zurück

      Löschen
  2. Das sieht sehr hübsch und luftig aus, Farbe und Silhouette stehen Dir sehr gut! Liebe Grüße, SaSa

    AntwortenLöschen
  3. Sehr hübsch, der Stoff glänzt schön edel und die Schulterknoten sind ein nettes Detail.
    Kleidervorschriften sollte man getrost ignorieren; wir sind doch alle erwachsen und gut in der Lage, selbst zu entscheiden, was wir tragen wollen, oder?
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast einfach nur recht, es ist immer unsere eigene Entscheidung.
      Der Stoff ist übrigens eine ganz einfache Viskose mit etwas Poly, hab ich aus meiner Restekiste rausgekramt und gefällt mir jetzt besser als damals. LG zurück

      Löschen
  4. Genau das Richtige für diese Temperaturen. Die Schleifen an der Schulter muss ich mir merken.
    Und sonst - warum sollen Frauen ab einem bestimmten Alter vor sich hin schwitzen?
    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Noch eine, die gärtnert und näht, wie schön!Wir sollten uns nicht so vom Jugendwahn gängeln lassen. Erstens ist es normal, dass Arme irgendwann nicht mehr straff sind, das gilt für alle anderen Körperteile auch. Sollen wir uns irgendwann komplett verhüllen, weil unser Anblick als unzumutbar gilt? Menschen mit einer "makellosen" Figur sind in der Minderheit, sich also diesem Diktat anpassen zu wollen ist undemokratisch ��. In dem Sinne: Trage Dein hübsches Top wo und wann Du willst, es steht dir ausgezeichnet.LG Stefanie

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Frau Agahthe,
    das erste Modell gefällt mir ausgesprochen gut. Es ist ideal für den Strand oder den Garten.
    Mit 50 Jahren habe ich auch keine straffen Oberarme mehr, dennoch verzichte ich an Sommertagen nicht auf meine geliebten Etuikleider oder andere ärmellose Kleidungsstücke.
    Es ist auch nicht alles schön, was uns die jungen, wohlgeformten (was immer das heißen mag) Körper präsentieren.
    Deshalb: Kopf hoch, Brust raus liebe Damen! ;-)))
    Liebe Grüße von Heike

    AntwortenLöschen