Mittwoch, 21. Oktober 2015

Vivienne Westwood Sewalong Tagebuch 10

Wie hab ich das nur hingekriegt, das ärgert mich so, dass es mich sehr blockiert. (Grrrrr)



Wenn das Muster zusammenpasst, gibt es eine Falte. Wenn ich bloß wüßte, was ich falsch gemacht habe ???? Das das Muster um ein Karo falsch ist, weiß ich, das ist zwar doof, aber nicht das Problem. 


Meine Vermutung:
  • Der Winkel, in dem ich den Ärmel zugeschnitten habe, war nicht korrekt. Ich gebe zu, darauf habe ich nicht geachtet.

  • Da auf dem Stoff die rechte und linke Seite nicht deutlich erkennbar ist, kann es sein, dass der Ärmel auf der falschen Seite steckt (Es gibt nur EINEN karierten Ärmel !!). Die Schneiderkreide ist fast verblasst.



OK, dann weiß ich, was zu tun ist. Der Ärmel muss auf die andere Seite. Vielleicht schaff ich es noch heute. (Ooooh mein Gott!!)




Kommentare:

  1. Oh nein liebe Agathe! Das würde mich auch ärgern.
    Was ist wenn du auf dem Schulternaht eine Borde nähst? Als Zierde und zum verdecken?
    Der Stoff ist soooo schön! Ich liebe die Farben. Ich gebe zu, dass ist es auch, was mich davon immer noch abhällt.
    Die genau Passgenauigkeit. Habe erst gestern ein Blazer gesehen bei pintrest, (wenn ich es wieder finde, schreibe ich es hier noch mal als link) der hat eine super Lösung. Die Ärmel wurden diagonal vom Karostoff vernäht. Also der ganze Blazer war nicht Schnittmusterpassgenau. Da sah echt gut aus! Drück die Daumen. Freu mich auf das fertige Stück. Schönen Abend und LG Anita

    AntwortenLöschen
  2. Zum Glück funktioniert mein Gedächtnis. Ich speicher die Bilder aber Pinn die nicht.
    Also hier der Link, ich hoffe es funktioniert. https://de.pinterest.com/pin/546483736010459377/

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Anita, danke für den Hinweis. Ich hab mir das Bild angesehen, ist wirklich sehr interessant. Aber ich wollte unbedingt das Oberteil quer zuschneiden, weil das etwas mehr "streckt". Bei mir hat sich ja im Laufe der Jahre die Taille verabschiedet, deshalb muss ich immer ein wenig auf sowas achten, damit ich nicht wie eine kleine Kugel aussehe. Aber dann könnte das ja umgedreht funktionieren, nämlich Ärmel gerade zugeschnitten. Das werde ich beim karierten Drape-Shirt ausprobieren. Herzliche Grüße und danke nochmal Agathe

    AntwortenLöschen
  4. Immer gern und schön, noch eine die sich so viel gedanken dazu macht ;)
    Auch bei mir ist seit zwei Jahren dieses Körperlicheveränderung sichbar. Die Taille swindet ;)
    Streckt? Bist Du auch klein? Zum Glück können wir auf die kleine "Optichen Trick" als selbst Näherinen zurückgreifen.
    Weiter viel erfolgt. Das Shirt wird toll! Allein schon der Farbe wegen. Liebe Grüße Anita

    AntwortenLöschen
  5. Ja, ich denke, mit knapp 160 bin ich wohl klein. Tja, diese Körperveränderungen sind nicht spaßig, aber gerade deswegen ist das Selber nähen eine wunderbare Gabe, die persönlichen Unwuchten können durch entsprechende Schnitte oder/und Muster ausgeglichen werden. Und das ist doch toll. Liebe Grüße Agathe

    AntwortenLöschen