Sonntag, 22. November 2015

Vivienne Westwood Sew Along Finale

Irgendwie ist mein Ergebnis ganz anders geworden, als ich es mir gedacht habe. Allerdings bin ich beim Karo geblieben. Da ich meistens mit Grundschnitten arbeite, passiert es mir oft, dass sich ein Teil von alleine entwickelt. Und diesmal ist es total verspielt und fast etwas albern. Mein Stil ist "eigentlich" relativ schlicht und wie sowas dann entsteht, weiß ich selber nicht. Aber, ich gebe zu, ich mag's auch schon mal verrückt.

Der Ausschnitt von dem Oberteil hat mir am meisten Arbeit gemacht. Ein normaler Kragen ist mir zu regelmäßig und korrekt. Immerhin haben mich die aufrührerischen 70er Jahre geprägt. Jetzt, wo ich mich nicht mehr in der strengen Arbeitswelt einfügen muss, bricht das Unkonventionelle wieder durch. Ich liebe diesen kreativen Prozess.

Übrigens habe ich mich gegen das "Drape Shirt" von Vivienne Westwood entschieden, weil mir die Form nicht so gut steht. Aber das Probestück ziehe ich gerne an.

Jetzt aber die Bilder, die für sich sprechen sollen.













Für mich ist die Vivienne-Westwood-Aktion noch nicht beendet. Es sind noch einige Karostoffe da, im Kopf sind noch diverse Ideen und außerdem brauche ich noch eine passende Tasche, passenden Mantel und und und.

Hier sind die ganzen anderen Näh-Nerds mit ihren herrlichen Ideen

Kommentare:

  1. Wie schön, dass der Sewalong dich so inspiriert hat. Ich bin schon sehr gespannt, was in der Folge noch entsteht. Bei mir liegen ja auch noch einige Karos herum, die verarbeitet werden wollen.
    LG,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Hallo ahgathe, das sin ganz wunderbare bilder. Ich freue mich sehr das du weitermachst, eine karoleidenschaft ist geboren.
    Lg Sybille

    AntwortenLöschen